25.08.2018 | Hydrantenkontrolle

Jeder noch so schöne Sommer hat irgendwann ein Ende und der Herbst naht. Dann wird es Zeit die Hydranten zu Kontrollieren und Winterfest zu machen.

Dieses Jahr, ein Jahr mit Fußballweltmeisterschaft, findet die Hydrantenkontrolle im Löschbezirk der Löschgruppe Hoser am Samstag den 25. August in der Zeit von 8 bis ca. 14 Uhr statt.

Der Löschbezirk der Löschgruppe Hoser erschreckt sich in etwa von der Hardter Straße Ortsausgang bis zur Hohlstraße sowie von der Anschlussstelle A61 auf der K8 bis zur Gladbacher Straße. Unter anderem werden Hydranten auf der K8, Hardter Straße, Ernst Moritz Arndt Straße und Bebericher Straße auf Schäden untersucht.

Sie fragen sich sicherlich welche Rolle die Fußballweltmeisterschaft bei der Hydrantenkontrolle spielt das diese hier erwähnt wurde. Sie dient als Eselsbrücke. Denn alle vier Jahre findet neben einer ausführlichen Sichtkontrolle auch eine Funktionsprüfung statt. Dazu wird der Hydrant kurzzeitig in Betrieb genommen. Anschließend wird der Hydrant wieder verschlossen, wobei eine Folie eingebaut wird. Die Folie verhindert im Winter ein Festfrieren der Straßenkappe.

Die Kontrolle eines Hydranten dauert in der Regel nur wenige Minuten. In den Fällen wo ein Hydrant im Fahrbahnbereich liegt kann es zu kurzzeitigen Behinderung und Absperrungen kommen. Die Feuerwehr ist bemüht die Dauer möglichst kurz zuhalten. 

Im Anschluss wird eine Liste der festgestellten Mängeln an die Hauptfeuer- und Rettungswache Sachgebiet Wasserversorgung geschickt, die sich wiederum um die Beseitigung der Mängel kümmert bzw. Fremdfirmen für diesen Zweck beauftragt.