Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug

 

Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF 20/16

Das Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug (kurz HLF) ist ein vielfälltig einsetzbares Einsatzfahrzeug der Feuerwehr. 

Neben seiner Besatzung von bis zu 9 Feuerwehrleuten bringt es Ausrüstung für die Brandbekämpfung sowie umfangreiches Material für Hilfeleistungen zur Einsatzstelle.

Aus diesem Grund sind HLFs, sofern vorhanden, bei den meisten Feuerwehren die ersten Fahrzeuge die bei einem Einsatz ausrücken. So ist es in der Regel auch am Standort Viersen-Süd der Fall, wo es in 98% der Fälle als erstes Fahrzeug den Standort verlässt.

Schon während der Anfahrt zur Einsatzstelle können sich vier Feuerwehrleute mit Atemschutzgeräte ausrüsten und bei Eintreffen sofort mit der Menschenrettung bzw. mit dem Löscheinsatz beginnen. Für zwei weitere Kameradinnen und Kameraden stehen weitere Atemschutzgeräte im Aufbau bereit. 

Um nicht den Aufbau einer Löschwasserversorgung abwarten zu müssen ist das Fahrzeug mit einen mindestens 1600l fassenden Wassertank ausgestattet. 

Für die technische Hilfeleistung stehen u.a. ein Stromerzeuger, Beleuchtungsgerät, hydraulisches Rettungsgerät, Ketten- und Rettungssaägen, Trennschleifer und vieles mehr zur Verfügung.

Steckbrief

Vollständige Bezeichnung: Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF 20/16
Funkrufname, ausgesprochen: Florian Viersen 13 HLF20 1
Funkrufname, geschrieben: FL VRS 13 HLF20 1
Amtliches KFZ - Kennzeichen: VIE - FV 213
Hersteller: Iveco Magirus
Fahrgestelltyp: 140E30 4x4 (basiert auf EuroCargo Serie)
Aufbauvariante: AluFire 3 mit sieben Geräteräume
zulässiges Gesamtgewicht (technisch): 14 (15) Tonnen
Motorleistung: 220 kW / 299 PS
Getriebe: 5 - Gang Automatikgetriebe, permanenter Allradantrieb 
Baujahr: 2008
Abhohlung beim Hersteller: 4.3. bis 6.3.2009 Weilsweil 
In Dienststellung: 4.4.2009 12:00 Uhr
Erster Einsatz: 6.4.2009 0:54 Uhr Brennt Landwirtschaftliches Anwesen in Boisheim [Link]
   
Löschmittelbehälter Wasser: 2000l
Löschmittelbehälter Schaum: 150l
Feuerlösch-Kreiselpumpe: FPN 2000-10 (Nennförderleistung 2000l pro Minute bei 10bar Druck)